Was sind künstliche Fingernägel?
 
Die hierbei verwendeten Materialien sind unschädlich und werden in der Zahnmedizin seit Jahrzehnten verwendet.
 
Variante 1:
Auf den Naturnagel wird eine künstliche Spitze, ein sogenannter Tip, aufgeklebt und der Nagel mit flüssigem Kunststoff - der unter UV-Licht aushärtet - überzogen.
 
Variante 2: 
An den Naturnagel wird eine flexible Schablone angelegt. Darüber kann das Gel aufgetragen und ausgehärtet werden. Die Schablone wird danach wieder entfernt.
Ich bevorzuge diese Art der Nagelverlängerung, da hierbei nach dem Termin kein Spannungsgefühl auftritt und die Modellage insgesamt haltbarer ist.  
 
Unabhängig davon welche Methode angewandt wird, wächst unter dieser Schicht der Naturnagel normal weiter. Und haben die Nägel die gewünschte Länge, können diese dann verstärkt werden.
 
Wie oft muss ich nachbehandeln? 
Da der Naturnagel unter der Modellage ganz normal weiter wächst, ist ein Refill-Termin etwa alle vier Wochen notwendig. Wird dies nicht gemacht, entsteht eine unschön aussehende Lücke, der Nagel wird instabil und kann im ungünstigsten Fall brechen.
 
Sind künstliche Fingernägel stabil?
Künstliche Fingernägel sind etwa 60 Mal stabiler als Naturnägel. Hat man sich an die neue Länge gewöhnt, ist der Alltag mit künstlichen Fingernägeln um einiges bunter.

 

Nagelstudio Grühn's -
Kunst auf Nägeln

Inh. Andrea Grühn

  

Hauptstr. 2

53489 Sinzig - Bad Bodendorf

 

Tel.: 02642 / 9759435
  0173 / 4854435

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mail per Kontaktformular 

 

Termine nach Vereinbarung

 

 

Öffnungszeiten:

Mo / Die 08.30 - 14.30 Uhr
Mi / Do 12.00 - 18.00 Uhr
Freitag

08.30 - 17.00 Uhr